AllgemeinMitgliederversammlungenVerein

Porträt – Der „Kapitän“ geht beim TV 1863 Miesbach von Bord

Nach über 28 Jahren gibt Günther Schmid den Vorsitz ab

Eigentlich hatte Günther Schmid, in der Miesbacher Sportszene jahrzehntelang bekannt und gut vernetzt, vorgehabt, schon bei der letzten Wahl vor drei Jahren als Vorsitzender nicht mehr zu kandidieren. Aber wie bei vieln Vereinen der Fall, fand sich kein Nachfolger für dieses zeitintensive Ehrenamt. „Also blieb mir nichts anderes übrig, als zunächst weiterzumachen. Aber nun ist es endgültig Zeit, aufzuhören, denn es haben sich inzwischen einige junge Sportler dafür gefunden, weil auch andere Ältere im Vorstand des TV zurücktreten“, erklärt der 77-jährige.

Schmid hinterlässt große Spuren beim ältesten und größten Sportverein der Kreisstadt. Der Verein, 1863 gegründet, hat derzeit 933 Mitglieder, und in der Turnabteilung mit fast 600 Aktiven den größten Nachwuchskader im Kinder- und Jugendbereich. Als ehemaliger Finanzfachmann, beruflich früher im Vorstand der hiesigen Kreissparkasse, hatte er den Verein 1994 mit Schulden übernommen, saniert und hinterlässt ihn jetzt mit einem dicken Finanzpolster. Das große Grundstück und die unter Denkmalschutz stehende Halle ist Vereinseigentum.

Zum Sport kam Schmid durch seine Ehefrau Gertraud, die seit den 1970er Jahren Übungsleiterin beim VfB Passau-Grubweg war und außerdem beim Kreisjugendring ehrenamtlich Auslandsreisen für junge Leute organisierte. Als das engagierte Ehrpaar dann 1987 von Niederbayern nach Miesbach umzog, übernahm Frau Schmid auf Zutun einer Nachbarin bald die Leitung des Kinderturnens beim TV 1863; und das auch heute noch ! Sportlich halten sich beide weiter fit und nahmen erst kürzlich in Freising an einem Wochenendkurs für die Verlängerung der Übungsleiter-Lizenz teil. Seit 1987 sind beide auch „Vorturner“ beim Eltern-Kind-Turnen. Wenn nötig, springt Schmid bei der wöchentlichen Gymnastikstunde der Herren-Riege ein, wo die ältesten über 80 Jahre alt sind.

 

Günther Schmid hat sich beim Passauer Verein Erfahrungen auf Funktionärsebene angeeignet als Schriftführer, Finanzwart und 2. Vorstand. Dort baute er den Beitragseinzug elektronisch (EDV) auf und organisierte ein Vereinsjubiläum.

Jahrezehntelang ist das Ehepaar Schmid nun an vorderster Front beim TV Miesbach, was das Organisieren von großen Veranstaltungen betrifft: Kinderfasching, Nikolausturnen, oder das tradtionelle Sonnenwendfeuer mitten auf der großen Wiese sowie Beteiligung am früheren Bürgerfest am Marktplatz. Außerdem organisierte er bis vor einigen Jahren den jählichen mehrtägigen Vereinsausflug der Herren-Riege im Raum Südbayern, aber auch nach Prag, Innsbruck und Wien. Ein Höhepunkt war auch die Feier zum 150-jährigen Vereinsjubiläum im Waitzinger Keller.

Übrigens hat Günther Schmid bislang ohne Unterbrechung 26 Mal (!) das Deutsche Sportabzeichen mit zahlreichen Sonderleistungen absolviert. Eine Begegnung mit dem früheren Bundespräsidenten Richard von Weizsäcker in Fischbachau ist ihm noch in guter Erinnerung. Seit 1994 ist er zudem Schriftführer in der AG der Miesbacher Sportvereine und fertigt dabei auf dem PC die Belegungspläne von fünf Sporthallen.

Schmid`s Wunsch für die Zukunft ist. „Gesund bleiben und ein weiteres Wachsen des Vereins. Aber auch als Übungsleiter mal außerhalb der Schulferien Urlaub machen zu können; wofür sich jedoch ausreichend Vertretungs-Übungsleiter finden müssten“.

Günther Ehrhardt

TV Miesbach von 1863 e.V.